PicoAPRS-Lite

  • Beschreibung
  • Mehr

Der „kleine Bruder“ des bekannten PicoAPRS.
Winziger APRS-Tracker mit einem Gewicht von nur 7,2 Gramm*!

Obwohl der PicoAPRS-Lite mit einem Augenmerk auf Ballonflüge mit APRS-Nutzlast (Pico-Ballons und Stratosphärenballons) entwickelt wurde, kann dieser selbstverständlich auch für viele andere APRS-Zwecke genutzt werden.
* Gewichtsangabe ohne Antennenbuchse, ohne Gehäuse und Energiequelle.

Besondere Funktionen des PicoAPRS-Lite:

Auf Wunsch automatische oder manuelle Frequenzeinstellung möglich. Automatisch z.B. für weltweite Ballonflüge.

Bei automatischer Frequenzeinstellung wird in Gebieten ohne APRS-Abdeckung auf der ISS-APRS-Frequenz gesendet, um auch möglichst in diesen Situationen gehört zu werden.

Temperatur und Luftdrucksensor. Die Werte werden als APRS-Kommentar bei jeder Position mitgesendet.

Als Energiequelle ist eine kleine Solarzelle mit Pufferkondensator ebenso möglich wie Batterien oder Akkus, Spannungsbereich ca. 3,2 - 5V.

Bei Nutzung von Solarzellen bleibt der PicoAPRS-Lite im Stromsparmodus und verbraucht dadurch nur ca. 0,1mA, bis der Pufferkondensator eine ausreichende Ladung aufweist, sendet dann eine Bake und geht bei Bedarf erneut in den Stromsparmodus, bis die Ladung erneut für eine Bake ausreicht. Dadurch ist ein praktisch unendlicher Betrieb bei Sonnenschein bereits mit einer Solarzelle möglich, welche wenige mA liefert, um den Pufferkondensator aufzuladen! Also ideal für eine Weltreise mit einem Ballon.

Auch im Batteriebetrieb wird die Stromsparfunktion zwischen den einzelnen Bakenaussendungen genutzt, um die Batterielebensdauer zu verlängern.

Micro-USB-Anschluss zur Konfiguration der Einstellungen über eine Terminal-Software.

Integriertes GPS-Modul mit Ballonmodus bis 80km Höhe, ideal für Stratosphärenballons.

Sendeleistung konfigurierbar zwischen 0,5W und 1W

7-poliges Tiefpassfilter zur Unterdrückung unerwünschter Nebenaussendungen.

LED zur Statusanzeige

Firmwareupdates über USB möglich. Dadurch können zukünftige Wünsche der Nutzer sowie Produktverbesserungen nachträglich eingebracht werden.

Achtung, das Gerät hat keinen Spannungsregler.

Bei Betrieb mit Solarpanel und Pufferkondensator wird in der Regel über Nacht die Betriebsspannung auf Null abfallen. Bei Sonnenaufgang soll das Gerät aber baldmöglichst wieder betriebsbereit sein.

Wichtig ist, dass das Teil dann mit möglichst wenig Energie klarkommt. Ein Spannungsregler hätte einen Spannungsabfall, der bei Sonnenauf-/-untergang hinderlich wäre.

Um die maximal zulässige Betriebsspannung zu begrenzen, wird im Ballon-Solarbetrieb bei Erreichen von ca. 5V automatisch eine Bake gesendet und damit die Energie verbraucht. So wird die maximal zulässige Betriebsspannung nicht überschritten, selbst wenn die Solarzelle im Leerlauf zu hohe Spannung liefert.

Gewichtsangabe ohne Antennenbuchse, ohne Gehäuse und Energiequelle.

Optionales Zubehör:

SMA-Buchse für Leiterplattenmontage, stehend, mit langem Gewinde, für Einloch-Befestigung.

Falls das Gerät in ein Gehäuse eingebaut und mit einer handelsüblichen Antenne verwendet werden soll.

Lithium Polymer Akku 3,6 V/800 mA, sowie passendes Anschlusskabel falls keine eigene Stromversorgung verwendet werden soll.

Achtung, PicoAPRS-Lite hat keinen Laderegler für Akkus! Ein eventuell angeschlossener Akku darf deshalb keinesfalls über den USB-Anschluss geladen werden!!

Kleines USB-Ladegerät für maximal vier LiPo-Akkus.

PICOAPRSLITE
exkl. Versand kg
In den Korb
Verwandte Produkte