CR-1A Stand-alone SDR-Empfänger

CR-1A
+Versand kg
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Die neue Version CR-1A bietet zusätzlich einen IQ-Datenausgang per USB. So lässt sich mit einer geeigneten PC-Software ein 200kHz breites Spektrum darstellen. Eine kostenlose Software (proof of concept) und einen benötigten Treiber bietet der Hersteller auf seiner Webseite an. Zusätzlich wird die neue Version eine CAT-Steuerung über USB ermöglichen. Das Display ist beim CR-1A bernsteinfarben (grün beim CR-1).
Der CR-1A ist ein kleiner, sparsamer Kommunikationsempfänger für Kurzwelle (0,5-30 MHz).

Zusätzlich kann mit etwas eingeschränkter Leistung auch auf VHF/UHF (64-260 MHz und 437-512 MHz) empfangen werden. Als Modulationsarten sind AM, SSB, CW, FM und WBFM (Breitband-FM='Rundfunk') implementiert, die Empfangsbandbreiten sind einstellbar.
  

Der CR-1 ist ein kleiner, sparsamer Kommunikationsempfänger für Kurzwelle (0,5-30 MHz).
Zusätzlich kann mit etwas eingeschränkter Leistung auch auf VHF/UHF (64-260 MHz und 437-512 MHz) empfangen werden. Als Modulationsarten sind AM, SSB, CW, FM und WBFM (Breitband-FM='Rundfunk') implementiert, die Empfangsbandbreiten sind einstellbar.
Das Gerät hat es ein helles OLED Matrix-Display und einen nach unten abstrahlenden Lautsprecher, der durch die relativ hohen Gerätefüße auch wirklich gute Klangqualität produziert.

Das Gerät kann über USB oder mit 6-18V versorgt werden, hat aber auch einen eingebauten LiION-Akku, der für etwa 10 Betriebsstunden ausreicht, mit Kopfhörer auch länger.

Der CR-1 arbeitet übrigens intern mit digitaler Signalverarbeitung mittels 32bit-DSP, ist also eigentlich ein SDR. Allerdings ausschließlich als stand-alone Gerät konzipiert, Betrieb am PC ist nicht möglich. Über die USB-Schnittstelle können aber Software-updates eingespielt werden: zukünfig neue features können so durch einfach 'nachgerüstet' werden, einer der Vorteile eines SDR.

Der CR-1 hat ein robustes Gehäuse in den Abmessungden 14x6x15cm incl. aller Bedienelemente. Das Gerät wiegt 0,8 Kg.